Schönberg (rr) Es hat schon Tradition, dass mit einer Aktion Lichterglanz im Ostseebad die stimmungsvolle Adventszeit unübersehbar beginnt. Mit dem „Anleuchten“ wird im ganzen Ort die Weihnachtsbeleuchtung per Knopfdruck eingeschaltet, begleitet von einem langen „oooooh“ der Gäste.

Bereits in den Nachmittagsstunden hatte die Live-Band „Westwind“ auf dem Bühnenwagen ihre Instrumente ausgepackt. „Musik bewegt“, unter diesem Motto tritt die Gruppe bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen in Norddeutschland auf. Ihr Repertoire reicht von aktuellen Hits, Schlager über Oldies, bis zum Jazz. Vor der weihnachtlichen Kulisse machten die drei Musiker eine sehr gute Figur. Bei der stimmungsvollen musikalischen Unterhaltung schmeckte der Punsch der „Bier-Börse“ und des Hotel „Am Rathaus“ natürlich besonders gut und auch weitere andere Leckereien waren vorbereitet, wie Waffeln oder Schmalzbrote.

Gemeinsam wird der Lichterglanz vom Gewerbeverein und der Gemeinde präsentiert. Der Vorsitzende Knut Lindau, sowie Bürgermeisterin Antje Klein und Bürgervorsteherin Christine Nebendahl gaben dem Anleuchten einen offiziellen Rahmen.

In diesem Jahr waren alle mit der Resonanz zufrieden nun sind alle natürlich gespannt, welche Resonanz der Weihnachtsmarkt haben wird.

In Schönberg gab es wieder den beliebten langen Sonnabend, an dem viele Geschäfte zu einem kleinen Bummel einluden. Das „Anleuchten“ ist gleichzeitig der Auftakt für andere weihnachtliche Veranstaltungen. Mit dem Weihnachtsmarkt an der Kirche geht es am Wochenende, 3. und 4. Dezember weiter. Besonders hingewiesen wird von Knut Lindau auf die große Weihnachtstaler Hauptverlosung am Sonnabend, 17. Dezember, in der Zeit von 15 bis 19 Uhr, begleitet von den jazzenden Weihnachtsmännern.