Bitte beachten Sie:

Wir können mit den hier nachstehend veröffentlichten Informationen keine Vollständigkeit der Sachlage abbilden. Ebenso wenig stellt die Bereitstellung dieser Informationen eine Rechtsberatung - auch nicht im weitesten Sinne - dar! Wir möchten Sie lediglich im Rahmen unserer Möglichkeiten mit Inhalten versorgen, die uns zur Kenntnis gelangt sind. Bitte informieren Sie sich auch zusätzlich und verbindlich bei den dafür zuständigen Stellen.

"Moin,

als Unternehmer*in stehen Sie in der aktuellen Situation vor großen Herausforderungen. Wir sind an Ihrer Seite - partnerschaftlich, verlässlich, unbürokratisch. Mitarbeiter*innen der IHK zu Kiel vertreten Ihre unternehmerischen Interessen im ständigen Dialog mit Politik und Verwaltung und drängen auf unkomplizierte und schnelle Regelungen bei Kurzarbeitergeld, Liquiditätshilfen, Steuerstundungen sowie Ausgleichs- und Sonderzahlungen.
Wir lotsen Sie durch die Krise mit aktuellen, relevanten Informationen für Ihr Unternehmen unter ihk-sh.de/corona-virus.

Welche weiteren Informationen und Hilfen brauchen Sie? Mailen Sie uns an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie uns an unter 0431 5194-455.

Ihre IHK zu Kiel"

(anklicken für die gesamten Infos [pdf])

(anklicken für die gesamten Infos [pdf])

Liebe Mitglieder,

zur Eindämmung des Coronavirus sollen jetzt bundesweit zahlreiche Geschäfte und öffentliche Einrichtungen bis voraussichtlich 19. April 2020 geschlossen sein.

Das vereinbarte die Bundesregierung am 16.03.2020 zusammen mit den Ministerpräsidenten aller Länder in einer gemeinsamen Erklärung ( Nachzulesen unter www.bundesregierung.de siehe Leitlinien zum Kampf gegen die Corona Epidemie).

Das ist der nächste große Einschnitt in dieser Zeit und hat auch für die meisten Betriebe bei uns in Schönberg im Handel, Handwerk, der Gastronomie, Dienstleistung und im Tourismusbereich gravierende Folgen, die wir noch gar nicht alle abschätzen können.
Viele Betriebe werden auch für eine gewisse Zeit auf Grund der gesetzlichen Bestimmungen schließen, um den Coronavirus einzudämmen.

Sehr geehrte…,

wie telefonisch besprochen erhalten Sie unter folgendem Link weiterführende Informationen zum Thema Kurzarbeitergeld:

https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/kurzarbeitergeld-arbeitgeber-unternehmen. Bitte lesen Sie die Informationen dort aufmerksam durch und sehen Sie sich die Videos vollständig an.

Der folgende Link enthält ergänzend aktuelle Informationen zur Kurzarbeit im Hinblick auf das Corona-Virus: https://www.arbeitsagentur.de/news/kurzarbeit-wegen-corona-virus.

Die Beantragung von KUG erfolgt in zwei Stufen: In der ersten Stufe ist der Arbeitsausfall anzuzeigen, in der zweiten Stufe werden dann die Erstattung der konkret durch den Betrieb verauslagten Beträge für das Kurzarbeitergeld bei der Bundesagentur für Arbeit beantragt und kurzfristig ausgezahlt; einige Monate später erfolgt schließlich eine abschließende Prüfung der Zahlungen.