Bitte beachten Sie:

Wir können mit den hier nachstehend veröffentlichten Informationen keine Vollständigkeit der Sachlage abbilden. Ebenso wenig stellt die Bereitstellung dieser Informationen eine Rechtsberatung - auch nicht im weitesten Sinne - dar! Wir möchten Sie lediglich im Rahmen unserer Möglichkeiten mit Inhalten versorgen, die uns zur Kenntnis gelangt sind. Bitte informieren Sie sich auch zusätzlich und verbindlich bei den dafür zuständigen Stellen.

Sehr geehrte Gastgeberinnen und Gastgeber,

die Landesregierung hat gestern eine Neufassung der Corona-Bekämpfungsverordnung beschlossen und veröffentlicht. Diese überreichen wir Ihnen im Anhang.

Die Verordnung wird am kommenden Montag (23. August) in Kraft treten und gilt bis zum 19. September.

Die neuen Corona-Verordnungen vom 17. August bringen für die Wirtschaft wieder weitreichende Veränderungen.

Nicht alle sind für die Wirtschaft nachvollziehbar und bringen auch wieder erhebliche Einschränkungen mit sich.

Auch unsere IHK Schleswig-Holstein setzt sich für unsere Belange der Wirtschaft massiv ein.

Hier finden Sie das IHK Statement zur neuen Landesverordnung vom 17.8.2021:

"Sehr geehrte Mitglieder der Gemeindevertretung!

Mit den besten Grüßen vom Bürgermeister leite ich Ihnen die neuen Informationen zur aktuelle Corona-Lage weiter.

Themen in der Anlage
TVSH-Rundschreiben 154 zur Coronakrise:
- Landesregierung hat neue Corona-Bekämpfungsverordnung beschlossen"

Liebe Tourismusakteure,

mit diesem Rundschreiben möchten wir Sie über die geplanten Eckpunkte für die neue Corona-Bekämpfungsverordnung informiert, die derzeit erarbeitet, am Dienstag, 17. August dem Kabinett zur Beschlussfassung vorgelegt und ab Montag, 23. August in Kraft treten wird.

Information des Tourismusverband Schleswig-Holstein v. 19.07.2021:

"Liebe TVSH-Mitglieder, die Landesregierung hat sich auf die Eckpunkte für eine Neufassung der Corona-Bekämpfungsverordnung verständigt, die am Montag, 26. Juli, in Kraft treten wird.

Die bisherigen Kontaktbeschränkungen bei Ansammlungen und Zusammenkünften (maximal zehn Personen aus zehn Haushalten) werden angesichts der derzeitigen Infektionslage verändert: Künftig können sich bis zu 25 Personen treffen. Kinder unter 14 Jahren sowie Genesene und Geimpfte werden hierbei weiterhin nicht mitgezählt.

Info des Tourist-Service Ostseebad Schönberg v. 24.06.:

"Liebe Tourismusakteure,

mit einer Pressemeldung und im Rahmen einer Pressekonferenz hat Ministerpräsident Günther gestern weitere Lockerungen hinsichtlich der Corona-Regeln angekündigt. Die Lockerungen betreffen u. a. die Masken- und Testpflicht und auch der nächste Schritt des Veranstaltungsstufenkonzepts kann aufgrund niedriger Infektionszahlen und guter Impfquoten gegangen werden. Was im Detail ab 28. Juni wieder möglich ist, erfahren Sie im heutigen Rundschreiben. Die neue Corona-Bekämpfungsverordnung wird für 4 Wochen bis zum 25. Juli gültig sein und am Wochenende auf der Website der Landesregierung veröffentlicht werden.

Die Landesregierung hat am 11. Mai entschieden, die Bäderverordnung mit den Möglichkeiten zur Ladenöffnung an Sonntagen in Bädergemeinden nicht länger aus- zusetzen als bis zum 16. Mai 2021 (siehe zuletzt info - intern Nr. 203/21).

Damit tritt die Bäderverordnung ab dem 17. Mai 2021 wieder in Kraft. Der erste Sonntag, an dem die Bäderverordnung wieder greift, ist der 23. Mai.

Anhaltende Perspektivlosigkeit und fehlende Hilfen bringen Vermieter von Ferienhäusern und Ferienwohnungen in Existenznöte

Liebe Tourismusakteure,

nach fast sieben Monaten Lockdowns der Tourismusbranche aufgrund der Corona-Pandemie hat Ministerpräsident Daniel Günther gemeinsam mit Tourismusminister Dr. Bernd Buchholz im Rahmen einer Pressekonferenz die Öffnung des Tourismus in Schleswig-Holstein ab dem 17. Mai angekündigt. Damit entspricht die Landesregierung den Forderungen des TVSH, touristischen Betrieben und Akteuren eine Perspektive zu geben. Ein sicherer Tourismus mit konsequentem Testregime, elektronischer Kontaktnachverfolgung und strikter Einhaltung der Kontakt- und Hygieneregeln hat dabei oberste Priorität. Eine tabellarische Übersicht der angekündigten Änderungen finden Sie im Anhang. Neben Informationen zur Bäderregelung, GEMA und Corona-Vermieterumfrage 2021 senden wir Ihnen mit unserem heutigen Rundschreiben die Pressemitteilung des Tourismusministeriums mit weiteren Hintergründen zu den geplanten Öffnungsschritten.

Die ersten Auswertungen in den Modellregionen zeigen eine positive Bilanz und die Öffnungen sorgen für keine vermehrten Corona-Infektionen. Der TVSH fordert aber auch eine Perspektive für die Gesamtöffnung des Tourismus in SH. Das Land wird von dem TVSH gebeten das Verfahren für weitere Öffnungsschritte zeitnah bis zum 9. Mai aufzuzeigen.

Auch der Gewerbeverein Schönberg begrüßt die Schritte des TVSH und fordert von der Landesregierung Pläne zu weiteren Öffnungen im Tourismus zu erarbeiten und darzulegen.

( mehr Informationen im TVSH Rundschreiben 132 zur Corona-Krise )

Die Bundesregierung hat durch eine Änderung der SARS-CoV-2- Arbeitsschutzverordnung (siehe zuletzt info-intern Nr. 177/21) die Pflichten der Arbeitgeber abermals verschärft.

Statt bisher 1 Test müssen sie nunmehr allen Beschäftigten 2 Coronatests pro Woche ermöglichen (bisher nur für bestimmte Beschäftigte mit hohem Risiko vorgesehen). Dies trat am 23: April 2021 in Kraft.

Gleichzeitig wurde in dieser Änderungsverordnung die Anordnung von Home-Office aufgehoben, dies wird ersetzt durch die strengere Regelung in § 28b Abs. 7 Infektionsschutzgesetz (siehe info- intern Nr. 181/21).

SHGT - info-intern Nr. 177/21
Coronavirus: Aktuelle Informationen

Testverpflichtung für Arbeitgeber tritt am 20. April 2021 in Kraft.

Wie bereits angekündigt (siehe info - intern Nr. 167/21) hat die Bundesregierung durch eine Änderung der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung alle Arbeitgeber dazu verpflichtet, ihren in Präsenz Beschäftigten mindestens einmal pro Kalenderwoche einen Corona-Test anzubieten. Bestimmten Beschäftigten mit erhöhtem Risiko sind mindestens zwei Tests pro Woche anzubieten. Dies tritt am Dienstag, 20. April 2021 in Kraft. Alle übrigen Regelungen der SARS-CoV-2- Arbeitsschutzverordnung werden bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Die entsprechende Verordnung ist als Anlage 4 beigefügt.

Stand: 17.4.2021


Liebe Tourismusakteure,

mit diesem Rundschreiben möchten wir Sie über die folgenden Themen informieren:

  1. Update zu Corona-Hilfen
  2. Änderung des Infektionsschutzgesetzes/der Arbeitsschutzverordnung
  3. Schleswig-Holstein: Touristische Modellprojekte verzögern sich – Sylt stellt seine Teilnahme infrage
  4. Bundesnotbreme: Bund bleibt Deutschlandtourismus versprochenen Strategie schuldig

Ab 06.04.2021


Die Gemeinde Schönberg geht am Dienstag, den 6. April mit einer eigenen Corona-Test- Station im Sprüttenhus in der Bahnhofstraße an den Start.

Der Bürgermeister gab eine entsprechende Pressemitteilung heraus: