SICHER EINTAUCHEN IN DIE WEIHNACHTSVORFREUDE

04. und 05. Dezember 2021 | Am Markt | Schönberg

Es ist wieder soweit, die weihnachtliche Zeit erreicht das Ostseebad Schönberg mit seinen glanzvollen geschmückten Straßen und Häusern. Nach einem Jahr der Zwangspause ist der Schönberger Weihnachtsmarkt zu Füßen der evangelischen Kirche am Samstag, den 4. und Sonntag, den 5. Dezember wieder da. Wie in den Vorjahren lockt der gemütliche Weihnachtmarkt am Fuße der denkmalgeschützten Evangelischen Kirche zwischen Niederstraße und Perserau seine Gäste mit nicht ganz so kommerziellen Ständen, die man sonst auf den großen Märkten in den Städten anfindet, sondern mit vielen Eigenkreationen von Vereinen, Verbänden und privaten Personen aus und um Schönberg herum. Rund 30 Verkaufs- und Gastronomiestände laden zum weihnachtlichen Bummeln nach Schönberg ein.

So werden zum Beispiel auch Burger made in Schönberg verkauft. Der Stand backt seine Burger Brötchen selbst und das Fleisch für die sogenannten „Patties“ kommt aus einem Betrieb hier aus der Probstei. Für die immer frierenden wird sich ebenfalls etwas finden, denn von gestrickten Filzpuschen, bis zu Babykleidung soll niemand in Zukunft frierend Zuhause sitzen müssen. Kränze, Gestecke und weihnachtliche Deko wird für diejenigen Angeboten, die etwas später in Weihnachtsstimmung kommen. Bei einer leckeren Bratwurst oder einer traditionellen Erbsensuppe kann zudem das Bühnenprogramm genossen werden. Am Samstag wird um 14 Uhr der Weihnachtsmarkt feierlich durch den Schönberger Bürgermeister Peter A. Kokocinski und den stellvertretenden Bürgervorsteher Jürgen Cordts eröffnet.

Über die beiden Tage lässt es sich der Weihnachtsmann nicht nehmen und gibt unseren Kleinen die Chance noch schnell deren Wünsche bei ihm abzugeben, bevor es für ihn in Richtung Nordpol geht. Jeweils Samstag und Sonntag um 15 Uhr kommt dann Piet Rakete auf die Bühne und sorgt mit seinem Programm für die richtige weihnachtliche Stimmung bei den Kids. Gegen 18:00 Uhr wird uns die bekannte Sängerin Lene Krämer zusammen mit „Deep Blue“ mit Soul und Jazz in den Abend geleiten, bevor gegen 20.00 Uhr der Weihnachtsmarkt wieder geschlossen wird. Parallel zum Weihnachtsmarkt hat auch das benachbarte Kindheitsmuseum von 14.00-18.00 Uhr geöffnet und lädt in dieser Zeit zum Besuch seiner Ausstellung sowie zum Basar mit Spielzeugen vergangener Jahre ein. Am Sonntagmorgen ab 11 Uhr lockt die Künstlerin Kerstin Mempel aus Kiel in der Alten Apotheke zur Finissage zu ihrer Ausstellung „one world“. Gleichzeitig öffnen die Stände auf dem Weihnachtsmarkt wieder ihre Luken. Auch die Geschäfte in Schönberg öffnen ab 12 Uhr
zum verkaufsoffenen Sonntag. Zum Abschluss wird um 16 Uhr das Duo „Hey Julis!“ den Weihnachtsmarkt ausklingen lassen, bevor um 17:30 Uhr die Turmbläser den Markt 2021 schließen.

Darüber hinaus besteht am Sonntag dem 5. Dezember auch die Möglichkeit in die Shoppingwelt von Schönberg einzusteigen. Viele Geschäfte rund um die Fußgängerzone und die Bahnhofstraße haben an diesem Tag von 12.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Kostenfreie Parkmöglichkeiten für den Besuch des Weihnachtsmarktes oder zum Shoppen bestehen auf dem Großparkplatz in der Albert-Koch-Straße.

WICHTIGER HINWEIS: Für den Besuch des Weihnachtsmarktes gilt die 2G-Regel, welche an den Eingängen kontrolliert wird. Die 2G-Regel bedeutet, dass man einen Nachweis erbringen muss, dass man genesen oder vollständig geimpft ist. Ausgenommen von der 2G-Regel sind Kinder bis zur Einschulung und minderjährige Schülerinnen und Schüler, die regelmäßig in der Schule getestet werden. Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, können mit Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung und eines negativen Tests auch den Weihnachtsmarkt besuchen.

Alle Weihnachtsmarktbesucher werden gebeten, den entsprechenden Immunisierungsnachweis und ihren Personalausweis für eine reibungslose Durchsicht mitzubringen. Zusätzlich wird empfohlen, überall dort, wo es eng werden könnte, zum Beispiel beim Anstehen am Glühweinstand, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Der Veranstalter behält sich weitere kurzfristige Maßnahmen vor.